Weitere empfehlenswerte Bücher für Modellbauer:

Ich stelle hier nur Bücher vor, welche wegen ihrer besonders guten Illustrationen (Pläne, Zeichnungen, Skizzen und Fotos) für Schiffsmodellbauer von höchstem Interesse sind.

Schiffsmodellbau / ship model building:

"Deep-Water Sail" (Tiefwasser-Segler), Harold A. Underhill, ISBN 0-85174-172-X, 1988 (Erstauflage 1952!), 18 x 25 cm, 302 Seiten. Behandelt werden die moderneren Großsegler. Das englische Buch wird für die Schiffsmodellbauer durch die vielen Ausfalt-Pläne am Schluß des Buches besonders wertvoll. Underhill ist der bedeutendste englische Planzeichner, was Segelschiffe anbelangt.

"Masting and Rigging", Harold A. Underhill, ISBN 0-85174-173-8, 1979 (Erstauflage 1946!), 19 x 24 cm, 304 Seiten. Ein weiteres wichtiges Underhill-Buch. Die Takelagen der modernen Großsegler werden in Text und Bild (klare Zeichnungen) ausführlich dargestellt.

"Plank-on-frame models and scale masting and rigging" Vol. II, Harold A Underhill, ISBN 0-85174-292-0, 1979 (Erstauflage 1960), 18 x 24 cm, 148 Seiten. Im Band II geht es um die Takelagen der Segelschiffs-Modelle, zahlreiche Zeichnungen.

"Yachting ´600 - ´800", Giovanni Santi-Mazzini, ISBN 3-88-8058-149-X, GRIBAUDO-Verlag, 2001, 29 x 27 cm, 290 Seiten. Herrliches Buch über die alten Jachten, hunderte schöne Zeichnungen von den verschiedenen Typen, Bauweisen, Takelagen, Details...

"Seemannschaft für Großsegler", Lore Haack-Vörsmann, ISBN 3-613-50166-X, Pietsch-Verlag, 1992, 18 x 25 cm, 186 Seiten, gutes und wichtiges Buch über das Verständnis der modernen Tall-Ships, oft mit aussagekräftigen Zeichnungen am Beispiel der russischen SEDOV beschrieben.

"Bootsbau", A. Brix, ISBN 3-922117-89-9, DK Edition Maritim GmbH, Reprint nach der 7. Auflage von 1929, 17 x 24 cm, 394 Seiten, dieses und die vorhergehenden Auflagen sind die wichtigsten Bücher über den Holz-Bootsbau, unzählige technische Zeichnungen und Tabellen. Kenner nennen dieses Buch "den Brix".

"Sail Training and Cadet Ships", Harold A. Underhill, Brown, Son & Ferguson, Glasgow, Erste Auflage 1956, 19 x 25 cm, 366 Seiten + diverse Pläne auf Ausfalt-Tafeln am Schluß des Buches, ein weiteres sehr wichtiges Buch von H. A. Underhill.

"Bemastung und Takelung von Schiffen des 18. Jahrhunderts", Karl-Heinz Marquardt, VEB Hinstorff Verlag Rostock, 1986, 18 x 25 cm, 483 Seiten, Super-Buch mit 1020 Zeichnungen!

"Die großen Segelschiffe - ihre Entwickelung und Zukunft", Walter Laas, Horst Hamecher Kassel, ISBN 3-92307-06-2, Reprint der Ausgabe von 1908, 20 x 28 cm, 127 Seiten, der "Laas": eines der wichtigsten Bücher über die Großsegler der Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert.

"Die Segelschiffe Brigantine "Phoenix", Gaffel-Ketsch "Grethe Witting" u.a.", Klaus Scharge, Pro BUSINESS, ISBN 3-937343-48-2, 2004, 21 x 30 cm, 135 Seiten, ein sehr gut gemachtes Planbuch!

"Spars and Rigging, from Nautical Routine, 1849", John McLeod Murphy and W. N. Jeffers, Dover Publications, Inc. Mineola, New York, Reprint der Ausgabe von 1933, 21 x 28 cm, 120 Seiten, viele schöne Zeichnungen, für Modellbauer gut.

"American Sailing Ships - Their Plans and History", Charles G. Davis, Dover Publications, Inc. New York, Reprint der Ausgabe von 1929, 16 x 23 cm, 196 Seiten, gute ausführliche Darstellung der alten Segelschiffe mit Skizzen, Rissen und Tabellen, gut für Modellbauer.

 

"Oldtimer-Segeln", Tom Cunliffe, pietsch-Verlag Stuttgart, ISBN 3-613-50204-6, 1994, 18 x 25 cm, 163 Seiten, sehr gut illustriertes Sachbuch über kleinere Segelschiffe.

 

"ENDEAVOUR", Karl Heinz Marquardt, Delius Klasing Verlag Bielefeld, ISBN 3-7688-0910-2, 1995, 25 x 24 cm, 136 Seiten, ausgezeichnetes Planbuch des bekannten Segelschiffs.

"HMS BEAGLE - Survey ship extroordinarx", Karl Heinz Marquardt, englische Serie "Anatomy of the Ship" von CONWAY Maritime Press, London, 1997, ISBN 0-85177-703-1, 26 x 25 cm, 128 Seiten, ausgezeichnetes Planbuch vom bekannten Marine-Autor aus Australien.

 

 

Marine und Kampfschiffe / Navies and warships:

 "The FAIRMILE "D" Motor Torpedo Boat" John Lambert, ISBN 1-84486-006-X, 2005 (Erstauflage 1985), 27 x 25 cm, 120 Seiten. Hervorragendes Planbuch aus der englischen Serie "Anatomy of the Ship" über die englischen Schnellboote der Fairmile D-Klasse, eine gute Ergänzung zu den beiden Bänden "Allied Coastal Forces".

"Schlachtschiff BISMARCK, Das Original im Detail", Josef Kaiser, ISBN 3-938494-01-8, 2004, SIMONFREY-Verlag ( www.museumsschiffe.de ), 22 x 30 cm, 162 Seiten. Super-Bildband über das Kriegsmarine-Schlachtschiff. Zusammen mit dem sog. Gally-Plan" kann ein sehr gutes Modell entstehen!

Vom eben erschienenen Conway-Planbuch "The Battleship BISMARCK" (Serie "Anatomy of the Ship") kann ich aus meiner "unmaßgeblichen" Sicht nur dringend abraten. Der kanadische "Zeichner" hat die BISMARCK mit dem Buch ein zweites Mal versenkt...schade um das schöne Papier, wie viele Streichhölzer hätte man aus dem Baum machen können!

"Die TEGETTHOFF-Klasse - Modellbau-Technik-Geschichte", Friedrich Prasky, Verlag Mittler & Sohn, Hamburg, ISBN 3-8132-0712-0, 2000, 30 x 21 cm, 271 Seiten, gut illustriertes und recherchiertes Sachbuch über die Klasse mit 1:200-Planbeilage der VIRIBUS UNITIS von 1914.

"Esploratori Fregate Corvette ed Avvisi Italiani 1861 -1968", Franco Bargoni, Rom, 1970, 21 x 29 cm, 693 Seiten, gut illustriert mit zahlreichen Zeichnungen und Schiffsskizzen vom bekannten italienischen Marine-Illustrator Franco Gay.

"Bolschie Ochotniki Proekta 122a/122bis", P.I.Katschur, 2004, Heft aus der russischen Serie "Morskaja Kollekzia", 21 x 28 cm, 70 Seiten, gut illustriert mit verkleinerten Original-Plänen, auch der Spantenriß ist, wie bei den meisten hier vorgestellten Büchern, mit vorhanden. Es geht um die schönen, kleinen sowjetischen U-Jäger der Projekte 122a und 122bis, bekannt als die KRONSTADT-Klasse.

"Kreiseryj sobetskowo Flota", A. W. Platonow, St. Petersburg, 1999, ISBN 5-8172-0010-4, 20 x 29 cm, 76 Seiten, Entwicklung der moderneren, sowjetischen Kreuzer, sehr gute Seitenansichten der Schiffe, leider keine Draufsichten!

"Legkie Kreisera tipa Tschapajew i tipa Swerdlow", A. B. Morin, St. Petersburg 1997, 20 x 28 cm, 78 Seiten, die sowjetischen Leichten Kreuzer der Typen Tschapajew und Swerdlow, Zeichnungen, Pläne, Fotos.

"Boewie Korabli Japonskogo Flota - Kreisera 10.1918 - 8.1945 gg", Ju. W. Apalkow, St. Petersburg 1998, 21 x 29 cm, 156 Seiten, gute Gesamtdarstellung der Kaiserlich-japanischen Marine (Kreuzer) mit vielen guten Schiffsskizzen und Rissen.

"Örlogsfartyg - Svenska maskindrivna fartyg under tretungad flagg", Gustaf von Hofsten / Jan Waernberg, ISBN 91-973187-3-6, 2003, 25 x 25 cm, 331 Seiten, sehr gute Gesamtdarstellung aller schwedischen, maschinengetriebenen Kampfschiffe, sehr gut mit Fotos illustriert und mit maßstäblichen, leider zu kleinen Schiffsskizzen zu jedem Typ von Curt S. Ohlsson.

"Die Zerstörerflottille der Deutschen Marine", Wolfgang Harnack, Koehler-Verlag Hamburg, ISBN 3-7822-0816-1, 2001, 22 x 28 cm, 203 Seiten, Gesamtdarstellung mit zahlreichen Fotos und leider zu kleinen, maßstäblichen Schiffsskizzen.

 

"The Battleship DREADNOUGHT", John Roberts, CONWAY London, ISBN 0-85177-600-0, 1992, 26 x 25 cm, 256 Seiten, eines der besten Bücher aus der Planbuch-Serie "Anatomy of the Ship".

 

"Die Waffen der k.(u.)k. Kriegsmarine im Bild 1860 - 1918", Peter Schupita, Verlagsbuchhandlung Stöhr Wien, ISBN 987-3-901208-50-8 (neu), ISBN 3-901208-50-X (alt), 2006, 22 x 30 cm, 254 Seiten, sehr gut gemachtes Buch mit unzähligen guten Illustrationen von der Bewaffnung der Schiffe und Flugzeuge der k. u. k. Kriegsmarine.

 

"La Mimetizzazione delle Navi Italiane 1940 - 1945", Erminio Bagnasco und Maurizio Brescia, Ermanno Albertelli Editore, Parma, ISBN 88-87372-51-9, 2006, 28 x 22 cm, 239 Seiten. Wer sich für die Tarnanstriche der italienischen aber auch anderer Marinen in der Zeit des WW II interessiert, hat hier eine erstklassige Quelle!

 

"Die britischen Schlachtschiffe des Zweiten Weltkrieges", Alan Raven /John Roberts, Bernard & Graefe Verlag Bonn, ISBN 3-7637-6229-9, 2002, 25 x 25 cm, 500 Seiten. Wer sich für diese "Kampfmaschinen" interessiert, kommt an diesem hervorragendem Buch von den beiden namhaften Autoren nicht vorbei. Für Modellbauer auch hier besonders wertvoll: die zahlreichen detaillierten Pläne und durchgängig guten Fotos!

"COLORADO Class Battleships", Jaroslaw Palasek, (polnische Reihe "Famous Warships Monographs" Nr.2), englischer Text, ISBN 83-915653-5-1, 2006, 22 x 30 cm, 100 Seiten, ausführliche Darstellung der Schiffe der Klasse mit guten Fotos, Farbprofilen, Zeichnungen und sechs Generalplänen im M 1:400.

"The Russian Battleships SEVASTOPOL Class", Maciej S. Sobanski, (polnische Reihe "Famous Warships Monographs" Nr. 1), englischer Text, ISBN 83-915653-2-7, 2003, 22 x 30 cm, 88 Seiten, ausführliche Darstellung der Schiffe der Klasse mit guten Fotos, Farbprofilen, Zeichnungen und sechs Generalplänen im M 1:400.

"Japonskie Krazowniki ciezkie typu MYOKO", Grzegorz Bukala, (polnische Reihe "Okrety swiata" Nr. 14), polnischer Text, ISBN 83-915653-0-0, 2002, 22 x 30 cm, 80 Seiten, ausführliche Darstellung der Kreuzer der Klasse mit vielen Fotos, Farbprofilen, Zeichnungen und fünf Generalplänen im M 1:400.

"Niemieckie Krazowniki Typu ADMIRAL HIPPER" Teil 1, Andrzej Perepeczko, (polnische Reihe "Encyklopedia Okertow Wojennych" Nr. 33), polnischer Text, ISBN 83-7237-123-7, 2003, 22 x 30 cm, 64 Seiten, gute Darstellung mit vielen (leider schon bekannten) Fotos, Zeichnungen, Farbprofile, Pläne.

"Brytyjskie Krazowniki Typu LEANDER", Zvonimir Freivogel, (polnische Reihe "Okrety swiata" Nr. 16), polnischer Text, ISBN 83-915653-3-5, 2004, 22 x 30 cm, 64 Seiten, gute Darstellung, gute Fotos, Zeichnungen, Farbprofile, sechs Generalpläne im M 1:400.

"Brytyjskie Krazowniki Liniowe Typu REPULSE", Maciej S. Sobanski, (polnische Reihe "Okrety swiata" Nr. 12), polnischer Text, ISBN 83-908942-6-2, 2001, 22 x 30 cm, 56 Seiten, gute, oft ganzseitige Fotos, Farbprofile, Zeichnungen, drei Generalpläne im M 1:400.

"Niemieckie Pancerniki Typu SCHARNHORST", Przemyslaw Federowicz, (polnische Reihe "Okrety swiata" Nr. 13), polnischer Text, ISBN 83-908942-9-7, 2001, 22 x 30 cm, 68 Seiten, gute Darstellung, bekannte, großformatige Fotos, Zeichnungen, Farbprofile, drei Generalpläne im M 1:400.

"NELSON RODNEY", P. Wisniewski / J. Moscinski, (polnische Reihe "Encyklopedia Okretow Wojennych" Nr. 14), polnischer Text, ISBN 83-7237-021-4, 1999, 22 x 30 cm, 80 Seiten, gute Darstellung, fast nur ganzseitige, gute Fotos, Zeichnungen, Pläne, Farbprofile.

"Niszczyciele Japonskie 1920-45", Piotr Wisniewski, (polnische Reihe "Momografie Morskie" Nr. 4), polnischer Text, ISBN 83-86208-38-4, 1996, 22 x 30 cm, 40 Seiten, gute Darstellung der Zerstörer der Japanischen Kaiserlichen Marine für den angegebenen Zeitraum, Fotos, Pläne, Zeichnungen, Linienrisse, Farbprofile, Darstellung der japanischen Schriftzüge an den Bordseiten.

"Krazowniki Typu KIROW i MAKSYM GORKI", Michal Glock, (polnische Reihe "Okrety Wojenne" Nr. 18), polnischer Text, ISBN 83-915653-6-X, 2006, 22 x 30 cm, 80 Seiten, gute Darstellung der Schiffe der Klasse mit guten Fotos, Zeichnungen, Farbprofile, sechs Generalpläne im M 1:400 (auf den Falttafeln fälschlich als 1:1400 angegeben).

"U-Booty Typu VII", Przemyslaw Federowicz, (polnische Reihe "Okrety Wojenne Nr. 17", polnischer Text, ISBN 83-915653-4-3, 2006, 22 x 30 cm, 72 Seiten, gute Darstellung der Boote der Klassen mit Fotos, div. Zeichnungen, Farbprofile, Tabellen, vier Generalpläne im M 1:150.

"NIEMIECKA ARTYLERIA OKRETOWA (German Naval Artillery)", Miroslaw Skwiot, (bisher? es fehlen eigentlich noch die leichten Kaliber) dreibändige Folge der erfolgreichen polnischen Heftserie GUNPOWER (Nr. 17, 18 und 19) über die deutsche Schiffsartillerie im WWII, Text polnisch und englisch, 2004, 2005, 2007, 21 x 30 cm, je 114 Seiten, sehr gute Zeichnungen, Computer-Animationen von den Geschützständen und Fotos. Die beiden ersten Folgen behandeln die größeren, die Folge III mehr die kleineren Kaliber.

zurück/back  |  home